Regionale SEO mit Top Level Domains

Autor: - 3 Kommentare .

Regionale SEO mit den neuen Top Level Domains

Top Level Domains für regionale SEOWenn man ein neues Projekt startet, dann beginnt man normal bei der Keyword Recherche für die neue Domain, die ja die Hauptkeywords des neuen Projektes enthalten soll, oder man registriert sich eine Domain mit dem gewünschten Brand für das Projekt.

Bei letzterem wird eben die Optimierung etwas aufwändiger, wenn man das aber mit ein paar guten Backlinks und einer guten OnPage Optimierung geschickt macht dann erzielt man auch mit einer Brand Domain schnell gute Ergebnisse in den Suchermaschinen.

Im ersten Quartal 2013 sollen nun endlich die neuen Top Level Domains zur Registrierung kommen und damit wird die regionale SEO, die Suchmaschinenoptimierung für den regionalen Bereich neu aufgemischt und um einiges interessanter…

Neue Top Level Domains und regionale SEO

Seit Juni 2011 bereitet sich die ICANN auf die Freigabe und Veröffentlichung der neuen Top Level Domains vor und nach dem eigentlichen Beschluss für neue Domainendungen 2008, ist es im ersten Quartal 2013 endlich soweit…die neuen Top Level Domains werden zur Registrierung freigegeben!

Zeitplan für die Registrierung von Top-Level Domains

Damit kommen einige Städte-, Produkt- und Markennamen als neue Domainendungen auf den Markt, wobei die Produktnamen und Markennamen für grosse Unternehmen sicher lukrativ sein werden, wird es bei Städtenamen dann schon für den regionalen Bereich viel interessanter bei der Suchmaschinenoptimierung.

Mit den neuen regionalen Domainendungen werden Namen wie London, Berlin, Hamburg, Koeln, Bayern, Wien auf den Markt geworfen und damit die regionale Suchmaschinenoptimierung ganz schön durchgerüttelt.

Hier die geplanten Top Level Domains (von United-Domains):

Geplante neue Top-Level Domains

Doch was wird das für bestehende Projekte heissen, die regional aufgestellt und optimiert sind…?

Wer sich jetzt durch eine gute regionale Optimierung positioniert der wird auch nach erscheinen der neuen regionalen Domainendungen keine grossen Gedanken über Rankingverlusten machen müssen, den Google möchte ja eigentlich keine Domain bzw. Domainendung favorisieren…

Natürlich wird es in den SERPs Verschiebungen geben, den die Kosten für die neuen Domainendungen werden sich wieder nur die grossen Unternehmen leisten können und diese werden nicht nur in die neue Domain investieren, sondern auch in die Suchmaschinenoptimierung für die neue Domain und auch in Google Adwords für die jeweilige Domain, um diese schneller bekannt zu machen.

 

Frühe regionale SEO sichert Positionen

Wenn man bedenkt das sich die Kosten um die 250000,-€ bewegen, wie auf einigen Seiten im Internet zu finden ist, dann kann man sich auch schon denken das nur die grossen Firmen diese Domains kaufen werden, die aber mit den eigenen Seiten schon auf Top Positionen zu finden sind.

Die Rankings werden dann ziemlich gleich aussehen und es wird dann darauf ankommen, welches Unternehmen mehr in die Suchmaschinenoptimierung steckt und diese wird dann mit einer .com, .marke und mehreren .region Domains in den Suchergebnissen gelistet sein.

Regionale SEO mit neuen Top-Level Domains

Auch wenn Google keine Domainendung favorisieren möchte, sieht es in den Suchergebnissen oft anders aus und eine gute Keyword-Domain steht oft besser da als eine andere Domain zum gleichen Thema.

Hier wird dann eine Seite die auf “Dienstleistung-Hamburg” optimiert ist, mit einer TLD wie “.hamburg” sicher besser gelistet werden als eine normale Domain mit “.eu” etwa als Endung.

Wie weit sich die neuen Top Level Domains mit regionalen Bezug dann auf die Suchmaschinenoptimierung und auf die Rankings auswirken wird man dann sehen wenn die ersten Projekte und Seiten mit den regionalen TLDs auftauchen werden.

Fakt ist aber sicher, je früher man die eigene Seite regional einstellt und regionale SEO betreibt, umso besser Positionen kann man jetzt schon erreichen und sich dann gegen diese TLDs behaupten.

Wer und wieviele sich dann die Top Level Domains vorbestellen ist abzuwarten und auch die endgültigen Preise stehen noch nicht fest, aber spannend wird es in der regionalen SEO sicherlich doch werden…

FAZIT: Im ersten Quartal 2013 werden die neuen Top Level Domains starten und man wird sehen wie sich dann die regionale Suchmaschinenoptimierung und die Rankings verändern werden, jedoch hat auch die Umstellung bei Google, mit mehr regionalen Gewicht in den SERPs einen Hintergrund und eventuell bereitet man sich so schon auf die neuen Domainendungen vor…

Rate this post

3 Kommentare

  1. Seb@argutus - 31/07/2012 Antworten

    Sind die neuen Top-Level-Domains wirklich so teuer? Was die regionale Positionierung betrifft, wird frühe Aktivität sicher belohnt werden. Andernfalls wird es schwer, sich da durchzusetzen. Frage mich, ob regionale Seiten, die nicht auf vorzeitige Optimierung gesetzt haben, wirklich stark nach unten rutschen. Optimierst du deinen Blog regional?

    • Melinda - 31/07/2012 Antworten

      Hallo!

      Laut Angaben sind diese sehr hoch im Preis angesetzt…aus diesem Grund denken ja auch viele das nur Geld gemacht wird und kein wirklicher Nutzen da ist, den auch ohne die neuen TLDs ist ja schon genug Müll in den Suchergebnissen und die Suchmaschinen kommen mit einem genauen Filtern nicht nach! Was wird dann noch mit den neuen TLDs dazu kommen…

      Ja, ich optimiere auch regional…müsste auch in Google-DE mit den Keywords “SEO Feldbach” und “SEO Agentur Feldbach” immer auf den ersten 3 Plätzen zu finden sein…

  2. Berti - 26/07/2012 Antworten

    Ich glaube, das man als regionales Unternehmen mit den neuen Domainänderungen in den Suchmaschinen gute Positionen bekommen kann.

Ihre Meinung

WordPress.org

© 2010 SEO-Backlink-Tools-Backlinkaufbau - Business Theme by ThemeShift IMPRESSUM