Die Zukunft von SEO und Social Media

Autor: - 9 Kommentare .

Wie sieht die Zukunft von SEO und Social Media aus

Social Media und SEO - wie sieht die Zukunft ausNachdem Google jetzt verstärkt Ergebnisse des eigenen Social Media Netzwerk Google+ in die Suchanfragen von angemeldeten Nutzern einblendet, habe ich mich gefragt wie die Zukunft von SEO eigentlich aussieht?!

Wie Sozial muss ab jetzt Suchmaschinenoptimierung werden und wie verändert Google die ganze SEO-Optimierung von Seiten?

Die OnPage-Optimierung wird denke ich auf jeden Fall so bleiben wie es ist, den Google braucht Inhalte um eine Seite überhaupt einordnen zu können.

Doch wieweit ändert sich die OffPage-Optimierung und der Wert des Backlink-Aufbau für eine Seite…wird sich das ganze in Richtung soziale Empfehlungen verlagern

Zukunft von SEO und Social Media

Wenn man sich gewisse Foren und Portale ansieht ist der Handel mit Google+ Wertungen jetzt schon enorm und dazu kommen noch die Facebook Like Angebote, sowie die Twitter Erwähnungen!

Ein ganz neuer Zweig wird sich da in Zukunft auftun und statt Linkbuilding-Diensten werden Social Media Erwähnungen angeboten. So verlagert sich das Linkbuilding immer stärker in die Social Media Netzwerke, was den Handel mit solchen Likes, +1 und Tweets wachsen lässt.

Als SEO-Dienstleister muss man schon jetzt nicht nur die OnPage-Optimierung und den Backlink-Aufbau einer Seite übernehmen, wenn man eine Seite wirklich nach vorne bringen möchte, sondern muss immer stärker auf Facebook, Twitter und Google+ aktiv sein, für die Seite die man optimieren und in den Rankings nach oben Pushen möchte.

 

SEO wird ein Teil des Social Media

Mit dem einbinden der Google+ Profile und der Bewertungen durch die +1 Buttons von Google, werden diese Werte für Google immer relevanter und mit der Zeit werden die normalen Backlinks einer Seite an Wert verlieren!

Das wird natürlich nicht über Nacht geschehen, sondern schön langsam und mit jeder Algorithmus-Anpassung ein Stück weit in Richtung Social Media verschieben.

Das haben wir ja schon mit den Social Bookmark Links und den Webkatalogen, sowie auch mit den Kommentar-Links erlebt. Weiter kommt jetzt noch aktuell die stetige Entwertung der Backlinks aus Artikelverzeichnissen hinzu und dann bleiben rein nur noch die Backlinks aus dem direkten Content einer Webseite oder eines Blogartikel über.

Bei den letzt genannten wird es aber, denke ich keine grossen Veränderungen geben, da diese dennoch wichtig für Google bleiben werden, um auch Empfehlungen aus Webseiten zu haben.

 

Social Media Empfehlungen als neuer Geschäftszweig

Mit dem Verschieben der Relevanz in Richtung Social Media wird sich aber auch ein ganz neuer Geschäftszwei auftun und dieser beginnt jetzt schon langsam Formen anzunehmen!

Der Handel mit den Social Media Empfehlungen wird für viele ein schöner Nebenverdienst sein und auch die Linkbuilding-Agenturen werden sich immer stärker auf die Likes, Tweets und Pluses konzentrieren, um für Google wichtige Empfehlungen für eine Seite liefern zu können.

Dann werden in Zukunft noch mehr SEO-Technische Baustellen, die sich Webseiten nennen, im Internet tummeln, mit ach so wichtigen Positionen in den SERPs und nehmen Rankings ein die diese niemals haben dürften.

Tipp: Mehr Umsatz durch Top 10 Platzierungen in den Suchmaschinen – mit Linkbuilding, Social Media und Seo .

FAZIT: Die Zukunft des SEO geht ganz Klar in Richtung Social Media Vernetzung und wird nur noch die Grundoptimierung einer Webseite als Standard haben! Jedoch wird das ganze nicht von Heute auf Morgen geschehen, aber dennoch sollte man sich als SEO auf die Veränderungen einstellen…

 

Rate this post

9 Kommentare

  1. Carsten Todt - 16/07/2013 Antworten

    Gibts schon neues zum Urteil der Kartellbehörde zu berichten. Oftmals zieht sich das aber leider sehr lange hin. Vielleicht erfährt das auch gar nicht jeder. Dennoch kann man ja mal nachfragen, wie sich das entwickelte.

  2. Oliver - 06/02/2012 Antworten

    Ich denke auch, dass Google+ zukünftig die Suchergebnisse ganz gehörig durcheinanderwirbeln wird.

  3. Content Web Solutions - 06/02/2012 Antworten

    Ich glaube nicht, dass Google+ Links in der Praxis momentan bevorzugt werden. Das würde gerade in der Anfangszeit zu Kritik führen, die sich Google ersparen will.
    Sind wir mal ehrlich, Google+ führt nach wie vor ein Schattendasein, ich bin dort zwar auch angemeldet, aber aktiv und vor allem sinnvoll nutzen tu ich es nicht.

  4. Radoslav - 31/01/2012 Antworten

    bis jetzt setzen wir auf Facebook und twitter, es wird Zeit sich auch bei Google+ anzumelden, ich bin gespannt wie sich das in unseren Besucherstatistiken auswirkt.

    • Melinda - 01/02/2012 Antworten

      Auf jeden Fall sind auch die +1 Buttons zu nutzen den das bringt die Seite auf bessere Positionen in den SERPs!

  5. SMM - 25/01/2012 Antworten

    Vielen Dank für den ausführlichen Artikel!

    Social Media marketing wird meiner Meinung nach das nächste große SEO-Tool. Ein Profil auf Google+ zu erstellen ist unkompliziert und kostenlos. Wenn man dieses dann gut pflegt, bewirkt es einiges im Hinblick auf das Pagerank von Google. ICh bin sehr gespannt, wie sich das alles entwickeln wird.

  6. Ray - 23/01/2012 Antworten

    Wenn man die Interessenslage von Google bedenkt, würde es mich nicht wundern, wenn Google+-Ergebnisse jedenfalls eine weit höhere Bewertung erhalten würden als z.B. Facebook-Ergebnisse.

    • Melinda - 23/01/2012 Antworten

      Ich denke das ist ja jetzt schon bei angemeldeten Usern der Fall, da ja die Ergebnisse von Google+ angezeigt werden! Denke das wird dann irgendwann in der normalen Suche mit den +1 Empfehlungen ebenso der Fall sein…aber Facebook und Twitter verschliessen sich ja auch selber vor Google, was aber sicher auch zu verstehen ist…

Ihre Meinung

WordPress.org

© 2010 SEO-Backlink-Tools-Backlinkaufbau - Business Theme by ThemeShift IMPRESSUM